Ohr

Es wird das gesamte Gebiet der konservativen sowie chirurgischen Möglichkeiten angeboten.

Die Ausbildung zum Meister der HörgerĂ€teakustik, die seit ĂŒber 10 Jahren bestehende monatliche VortragstĂ€tigkeit fĂŒr die Innung der HörgerĂ€teakustiker Wien, sowie das FĂŒhren der Ohrambulanz an der HNO Abteilung des Klinikum Wels- Grieskirchen, sind Garant fĂŒr höchste Kompetenz auf dem Gebiet der Ohrkrankheiten.

Diagnostik

Otomikroskopie (= Beurteilung des Gehörganges und Trommelfelles ĂŒber ein Mikroskop)
Audiologische PrĂŒfung (= Hörtest von Ton und Sprache sowie Unbehaglichkeitsgrenze)
HörgerĂ€teverordnung und ÜberprĂŒfung
Tympanometrie (= PrĂŒfung der Funktion des Mittelohres)
Stimmgabeluntersuchung (= Unterscheidung von Mittelohr- oder Innenohrproblemen)
VestibulĂ€re FunktionsprĂŒfung (= Untersuchung des Gleichgewichtsorganes)
Abstrichuntersuchung (= Nachweis spezieller EntzĂŒndungserreger)

Therapie

  • konservativ
  • chirurgisch


Cerumenentfernung (= Ohrschmalzentfernung)
lokale EntzĂŒndungsbehandlung (= Tropfen-, Salben-, Streifenbehandlung)

a) in lokaler AnÀsthesie (= mit BetÀubungsalbe oder Spritze)

Exzision (= Umschneidungen) von Keratosen (=Verhornungsstörungen) bis Tumoren ( z.B.: Basaliom, Karzinom, Melanom)
Parazentese (= Trommelfellschnitt)
Paukendrainage (= Röhrchenanlage)
Trommelfellschienung
Lappenplastik (= Wiederherstellung nach Defekten)
Ohrmuschelplastik (= Ohranlegeoperation)
Narbenkorrektur

b) in totaler AnÀsthesie

Tympanoplastik Typ1 (= Trommelfellwiederaufbau)
Typ 2 und 3 (= Gehörknöchelchenwiederaufbau)
Typ 4 ( Radikalhöhlenbildung)
Stapesplastik (= SteigbĂŒgelauswechslung)
Gehörgangsplastik (= Erweiterung des Gehörganges)
Implantate = aktive HörgerÀte
.) KnochenleitungsgerÀte = Bonebridge, BAHA
.) aktive MittelohrgerÀte = Vibrant Soundbridge
.) InnenohrgerÀte = Cochleaimplantat